Hausärzteverband Hessen

Interner Bereich

Mitglied werden in einer starken Gemeinschaft

Der deutsche Hausärzteverband ist Europas stärkste Interessenvertretung für Hausärztinnen und Hausärzte.

Der Verband

Der Deutsche Hausärzteverband eY. mit Sitz in Köln, ist mit etwa 30.000 Mitgliedern die größte berufspolitische Vertretung für Hausärztinnen und Hausärzte in Deutschland. Er tritt für die Stärkung und den Erhalt einer hochwertigen und flächendeckenden hausärztlichen Versorgung ein.
Mit seinen 17 Landesverbänden vertritt der Bundesverband die berufspolitischen Interessen der Hausärztinnen und Hausärzte gegenüber Ärztekammern, Kassenärztlichen Vereinigungen, Krankenkassen und Landesministerien.
Die Repräsentation der Interessen aufBundesebene übernimmt das Büro des Bundesvorsitzenden in Berlin. Aktueller Bundesvorsitzender ist Ulrich Weigeldt.
Der Deutsche Hausärzteverband ist Mitglied der UEMO (Union Europeenne des Medecins Omnipraticiens). Ziel hierbei ist die Vertretung der Interessen von Hausärztinnen und Hausärzten im Zuge der zunehmenden Europäisierung. In der aktuellen Legislaturperiode ist Herr Weigeldt zudem Vize-Präsident der UEMO.
Weitere Informationen finden Sie unter www.hausaerzteverband.de.

Was wir für Sie tun

  • Begleitung von Gesetzgebungsverfahren auf nationaler und europäischer Ebene
  • Vertretung der Honorarinteressen von Hausärztinnen und Hausärzten
  • Beratung aller an der hausärztlichen Versorgung teilnehmenden Hausärztinnen und Hausärzte, und Vertretung gegenüber öffentlich-rechtlichen Körperschaften, Kostenträgern, Politik und Öffentlichkeit
  • Förderung der Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Forschung und Lehre in der hausärztlichen Medizin
  • Stärkung der Verträge zur Hausarztzentrierten Versorgung

Was wir für Sie erreichen wollen

  • Stärkung der Rolle von Hausärztinnen und Hausärzten als Koordinatoren im immer komplexer werdenden Gesundheitssystem
  • Faire Vergütung für Hausärztinnen und Hausärzte
  • Durchsetzung größerer Vertragsfreiheit für den hausärztlichen Bereich sowie bürokratiearmer Arbeitsbedingungen in den hausärztlichen Praxen
  • Sicherstellung des hausärztlichen Nachwuchses


 
© 2017 CHC ONLINE | SOLVA
Seitenanfang