Skip to main content
  • News

Christian Sommerbrodt ist Vorsitzender des Hausärzteverbandes Hessen

Mit überwältigender Mehrheit wählten die Delegierten des Hausärzteverbandes Hessen am Rande des 15. Hausärztetages in Frankfurt Christian Sommerbrodt zum neuen Vorsitzenden. Sein Amtsvorgänger Armin Beck war, wie angekündigt, zurückgetreten. Der neu aufgestellte Vorstand ernannte Beck zum Ehrenvorsitzenden.

Der neue Vorstand des Hausärzteverbandes Hessen, von links: Monika Buchalik (Maintal), 3. Vorsitzende; Dr. med. Tobias Gehrke (Frankfurt), Beisitzer; Armin Beck (Hofheim), Ehrenvorsitzender; Christian Sommerbrodt (Wiesbaden), 1. Vorsitzender; Dr. med. Jürgen Burdenski (Frankfurt), Beisitzer; Jutta Willert-Jacob (Haiger), Schriftführerin; Michael Thomas Knoll (Lich), 2. Vorsitzender; Dr. med. Christoph Claus (Grebenstein), Schatzmeister. 

 

Frankfurt, 13.5.2023. Mit 98 Prozent der Stimmen votierten die Delegierten für Christian Sommerbrodt. Der 52-jährige Hausarzt aus Wiesbaden, der seit 2015 den Posten als Schatzmeister innehatte, folgt auf Armin Beck. Beck war acht Jahre Vorstandsvorsitzender des HÄVH. Der Hausarzt aus Hofheim hatte seinen Rückzug angekündigt, nachdem er im vergangenen Jahr zum stellvertretenden Vorsitzenden der KV Hessen gewählt worden war.  

Zum neuen Schatzmeister des HÄVH wählten die Delegierten Dr. Christoph Claus. Der Hausarzt aus Grebenstein war zuvor Beisitzer im Vorstand. Neu ins Vorstandsteam wurde Dr. Tobias Gehrke, Facharzt für Allgemeinmedizin in Frankfurt, gewählt.

„Wir freuen uns auf die Aufgaben, die vor uns liegen!“

Sommerbrodt bedankte sich im Namen des neu aufgestellten Vorstands bei den Delegierten für das Vertrauen. „Wir freuen uns auf die Aufgaben, die vor uns liegen. Es gibt viele Themen, die uns im Praxisalltag auf den Nägeln brennen“, so Sommerbrodt. „Hausärztliche Tätigkeit muss in der Politik wieder als zentrales Element der medizinischen Basisversorgung wahrgenommen werden – und sie muss wieder attraktiver werden.“ Angesichts der demografischen Entwicklung müsse mehr Zeit in die Versorgung fließen und dürfe nicht durch unnötige Bürokratie und dysfunktionale Digitalisierung gebunden werden. „Die Digitalisierung ist ein gesellschaftlicher Wandel, den wir als Hausärzte mitgestalten müssen“, betone Sommerbrodt.

Zudem gelte es die hausärztliche Weiterbildung auch für Internisten auszubauen, für angestellte Ärzte Stellen zu schaffen, aber vor allem auch die Selbstständigkeit wieder zu stärken. „Die Praxis als Arbeitsplatz muss attraktiver werden“, erklärte Sommerbrodt. „Wir konkurrieren in den kommenden Jahren mit allen anderen Ausbildungsberufen und ohne Personal in unseren Praxen ist eine gute Versorgung nicht möglich.“ Nicht zuletzt müsse die Vergütung stimmen: „Gute Hausärzte brauchen eine gute Vergütung“, betonte Sommerbrodt.

Armin Beck wird Ehrenvorsitzender

Er dankte Armin Beck, der das Amt des HÄVH-Vorsitzenden 2015 von Dieter Conrad übernommen hatte. Beck habe die Grundlagen der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV) ausgebaut, modernisiert und neue Verträge abgeschlossen. Im Bundesverband habe Beck die Interessen der Hausärztinnen und Hausärzte kompetent und unbeirrbar vertreten. „Es ist auch Armin Becks unermüdlichem Einsatz zu verdanken, dass wir in den letzten Jahren die öffentliche und politische Wahrnehmung unseres Verbandes erheblich ausbauen konnten“, so Sommerbrodt. Als erste Amtshandlung ernannte der neu aufgestellte Vorstand Armin Beck zum Ehrenvorsitzenden des HÄVH.

 

Christian Sommerbrodt

Der 52-jährige Hausarzt absolviert nach dem Abitur zunächst eine Ausbildung als Rettungssanitäter, begann dann ein Studium der Biologie und Informatik und studierte ab 1994 Medizin. Von 2001 bis 2009 erfolgte die Weiterbildung in der Deutschen Klinik für Diagnostik (DKD) in Wiesbaden, im Uniklinikum Frankfurt sowie in Hausarztpraxen in Frankfurt und Hofheim. Nach der Facharztprüfung Allgemeinmedizin im Jahr 2009 ließ sich Sommerbrodt in Wiesbaden nieder. www.sommerbrodt.de

Von 2008 bis 2015 war er Vorsitzender des Vereins „HESA e.V. – Junge hessische Allgemeinmedizin“, zudem gründete er 2008 das bundesweite Netzwerk junger Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung, „Junge Allgemeinmedizin Deutschland“ (JADE), mit.

Von 2015 bis zu seiner Wahl zum Vorsitzenden war Sommerbrodt Schatzmeister des Hausärzteverbandes Hessen, seit 2016 gehört er der Vertreterversammlung der KV Hessen an. 

Zudem ist er seit 2017 Prüfarzt für Prüfungen zum Facharzt für Allgemeinmedizin. Mit seinem Kollegen Christian Köhler, ebenfalls Hausarzt in Wiesbaden, gibt er regelmäßig den Podcast „Das Arztgespräch“ heraus: https://das-arztgespraech.de . Sommerbrodt ist verheiratet und hat zwei Kinder.